Montag, 8. Oktober 2012

Ein Morgen nach meinem Geschmack...



... zugegeben, dafür habe ich nicht wirklich oft Zeit. Morgens muss es immer flott an flott gehen bis alle bei der Türe draußen sind und wenn ich dann wieder heimkomme, heißts eigentlich immer schnell zum Arbeiten zu beginnen. Aber hin und wieder schaffe ich es, mir mal wirklich Zeit fürs Frühstück zu nehmen.
Und erst recht, seitdem ich mir letzte Woche von PIP ein paar herrliche Stücke gegönnt habe.
Da habe ich dann gleich ein Rezept meiner neuen Lieblingsköchin, Rachel Koo, ausprobiert - Croc Madame - geht total schnell und schmeckt richtig lecker.

croc_madame

Geht ganz einfach: Toastbrot entrinden, einmal flach auswalzen, mit flüssiger Butter an allen Seiten, vorallem an den Ecke bestreichen. In ein Muffinförmchen legen, ein kleines Scheibchen Schinken hineinlegen, ein kleines Ei einfüllen, mit Bechamel auffüllen und mit geriebenem Käse bestreuen. Im Backrohr solange backen, bis die Ecken schon braun und das Ei nach Wunsch ist. fertig - lecker.

morgens-9
morgens-10

Und hier noch ein paar Bilder von meinen kleine neuen Schätzen, es werden sicher bald mehr.

morgens-7

morgens-5morgens-6

Nach Madame Croc noch etwas Süßes - hier ein kleiner Birnenkuchen, nach deinem Rezept von meinem zweiten Lieblingskoch - Hugh Faernly vom Rivercottage

morgens-8morgens-15


Euch allen einen feinen Wochenstart!

Kommentare:

  1. Oh wie hübsch, liebe Betty. Ich muss doch mal schauen, wo mein PIP-Tässchen abgeblieben ist.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Wunderhübsche Pip-Dingelchen.....und dein Früstück ist ja toll!! Das werde ich mir merken und mir dann auch mal gönnen. Mhmmmmm GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Yummy! Ein paar Gaumen- und Augenschmeichler, so müsste wirklich jeder Morgen beginnen! Jetzt hab ich Appetit, bin dann mal in der Küche, lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  4. I think I am going to have to make these, they look yummy! x

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Betty,

    oh das schaut so schön aus, fast nach Frühling....hab so eine Tasse letztens verschenkt , kam gut an...deine Leckereien sind ebenfalls sehenswert, muss mir glaub ich auch was süßes machen heute...

    Schick dir die allerliebsten Herbstgrüße,

    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Betty,

    das klingt ja lecker - kannte ich bisher noch gar nicht!
    Und die PIP Tassen finde ich auch wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty,
    sehr fein schaun die Leckereien aus und die Tassen sind sehr schön.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Betty, das ist ein tolles Rezept, werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    Die PIP Kollektion ist sooooo schön!
    Liebe Grüße und viel Spaß mit Deiner "puren Vielfalt"
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Mhhmmm...das sieht wirklich sehr lecker aus. Muss ich auch einmal nachbacken.
    Deine neuen PIP Tassen sind klasse.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Betty, erst heute morgen am Frühstückstisch habe ich meinem Freund von deinen "in Muffinformen gebackenen Toastscheiben mit Füllung" erzählt. Jetzt musste ich gerade noch mal nachschauen, wie das Rezept genau lautet. Wir essen zwar kein Fleisch, aber das sollte auch ohne lecker werden :-)
    In der Kombi habe ich das noch nie gesehen, danke für's vorstellen!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    lieben Gruß
    Clara

    AntwortenLöschen
  11. grrr, dem grau gestreiften kleinen becher jage ich schon sooo lange nach, immer nur steht der rosa zwilling in der regalen... dass man süchtig wird, diese pip-schönheiten zu sammeln, kann ich bestens nachvollziehen....

    AntwortenLöschen