Mittwoch, 7. September 2011

Ein erster Kürbis wurde verarbeitet und was bitte ist ein Fresssack?

Das wird ein Sammelposting, aus Zeitgründen. Leckerer Kürbis im Glas. Ein Apfel-Kürbis-Chutney, schmeckt zu Gegrilltem wirklich sehr gut, wie wir schon testen konnten.
20110811_27

Das Rezept und die Anleitung für die Gläser findet Ihr auf www.creadirect.de. Das habe ich dort als extra Tipp im September gemacht.

20110811_2520110811_26

Und dann wurde hier gerätselt was ich wohl mit einem Fresssack und einem Drecksack meine, die ich genäht habe. Voilá

20110907_5tristan_mama

Weil nämlich: Unser Tristan ist mit dem ersten Schultag letzten Montag ins Internat der Wiener Sängerknaben eingezogen. Der Fresssack ist mit süßen und pikaten Leckereien gefüllt, der Drecksack erklärt sich dann schon fast von selbst, oder?
Das rechte Bild entstand in einem Fotoautomaten auf einem der letzten Shoppingtouren für die Schule, das hat er sich unbedingt gewünscht und komisch sollte es auch noch sein. Das steht jetzt an seinem Bett.
Das ist natürlich ein riesiger Schritt für uns alle. Ihm gehts aber richtig gut. Und wenn es ihm gut geht, dann geht es mir auch gut, das habe ich mit mir selbst so vereinbahrt. Heute war Besuchstag und von Freitag bis Montag früh ist er auch immer daheim. In der Zwischenzeit genießt er die Zeit mit seinen Freunden.

20110907_28

So, das wars schon wieder. Ah und btw: Ist der September nicht ein herrlicher Monat? Das Licht alleine schon, aber er hört sich auch ganz anders an, findet ihr nicht?

Kommentare:

  1. Das hört sich ja klasse an!
    Ich wünsche Tristan viel Spaß im Internat und auf der Schule! Das ist bestimmt eine riesen Sache!!!
    Liebe Grüße! Dany

    AntwortenLöschen
  2. I love pumpkins and apples, a great combination and very tasty!
    Great yob!

    I wish you a pleasant evening dear Betty, kisses:)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Betty, das ist ein sehr schöner Sammelpost ! Das Chutney sieht sehr lecjer aus. Deinem Sohn alles Gute ! LgSabrina

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche deinen Sohn alles Gute zum Schulstart und ein gute Zeit im Internat,zum Glück hat sich ja auch im Internatsleben einiges verändert.Kürbischutney mache ich auch immer zu dieser Zeit,schmeckt wirklich gut.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Oh God, I can imagine how you as a mother must have felt leaving your son in the internat for the first time. It's good to hear everything is OK and he's doing well. I wish him a wonderful schoolyear and many happy times in internat(can't think of the English word but 'internat' is 'internaat' in dutch so we understand eachother right?)
    Bye,
    Marian
    PS The chutney looks delicious. Beautifully displayed in the glass jars. Lovely pictures too!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Betty,
    toll sieht das Chutney aus und die Gläser super!
    Ach das sind Dreck- und Freßsäcke!!!
    witzige Idee :-=.
    Uiiih da hast du aber ein ganz musikalisches Kind, oder! Dann viel Glück für den Bub.
    Herzliche Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty,

    ich war ja weg, toll, dass deine Bilder jetzt sooo groß sind !!!
    Und wow, klingt toll mit den Sängerknaben , ist bestimmt eine eiegene , magische Welt dort...glaube gerne , dass das die ganze Familie beschäftigt...

    Schick dir liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich aufregend und spannend an, so ein Schritt ist am Anfang bestimmt nicht einfach. Dein Chutney hört sich yummiyummi an :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Betty,
    ich LIEBE den September!!! Die taufeuchten Spinnennetze, die verfärbten Blätten, das Licht, das den Nebel vor sich herschiebt *schwelg*
    Das ist wirklich ein großer Schritt für die Familie - aber solange sich alle wohlfühlen...
    Das Chutney sieht rundherum super aus - und schmekct bestimmt auch so, gehe gleich mal Deinem link nach ;o)
    Hab einen schönen Abend! Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Betty,
    hihi gerade eben habe ich mit meinem Bruder über Chutneys geredet, da er mal etwas mit Quitten versuchen wollte und ich Ihm zu einem Chutney geraten habe :))
    Die Stempel sehen toll aus und pimpen das ganze ungemein auf!!!
    Deinem Sohn wünsche ich alles Gute und viel Erfolg, wow das ist ja wirklich etwas ganz besonderes.
    Sicher bist Du sehr stolz auf Ihn, nicht wahr!!
    sei lieb gegrüßt von
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. hey du liebe,

    du bist SO fleißig! ich bewundere dich - das chutney klingt nach WILLKOSTEN und das bild mit deinem sohn ist herzallerliebst!

    alles liebe, deinem großen!
    ist ein großer schritt...


    nora

    AntwortenLöschen
  12. Uih, die Sängerknaben, wie cool. Wenn ich dann das nächste Mal nach Wien komme, höre ich mir die mal an :)! Und das Chutney klingt super... Liebste Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  13. I love pumpkins and apples yummy!!!!
    Looks great!!!!
    Hugs,
    Elvira

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Betty,
    danke für das Rezept. Werde es direkt ausprobieren.
    Euch einen guten Schulstart!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. liebe betty,
    das ist wahrlich ein großer schritt!! alles gute für tristan! und du bist echt tapfer, mein herz wird bei dem gedanken schon schwer!!
    das sind wieder neuigkeiten...!
    den herbst liebe ich ja auch, und deine bilder...wieder mal ein traum! ganz liebe grüße, sylvie

    AntwortenLöschen
  16. Wow. Sehr begabter Junge. So ein Internatsbesuch kann ja eine ganz schöne Umstellung sein. Schön, dass es ihm gefällt.

    Deine Ideen sind auch klasse. Den Apfeldruck habe ich dieses Jahr auch schon mit meinen Kita-Kindern gemacht. Auf Stoff finde ich es noch viel schöner.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Betty,

    Deinem Tristan wünsche ich eine tolle und spannende Zeit im Internat.

    Dein Stoffdruck gefällt mir. Habe ich zu Kinderzeiten auch gemacht und total vergessen. Danke für´s erinnern!

    Gela

    AntwortenLöschen
  18. Wie lecker!!! das ist eien Tolle Idee, ich werde es probieren da ich schon ein Paar Kürbisse zuhause habe:-))) LG colores

    AntwortenLöschen
  19. Deine Chutneys und die passenden Deckelchen sehen sooo lecker und schön aus!

    Deinem Tristan wünsche ich ganz viel Freude im Internat und euch immer eine schöne Zeit, wenn ihr zusammen sein dürft!

    Liebe Grüße aus dem Seifengarten,

    Biene

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Betty,
    das sieht so schön aus, Du hast das mal wieder sehr liebevoll und ansprechend verpackt, ich bin mir sicher, dass es auch genauso gut schmeckt!

    Internat oh je, dass wird bestimmt nicht so leicht sein für Tristan, die ganze Woche ohne Familie, dass wird am Anfang sehr schwer für ihn sein.
    Er verlässt sein Wiener Zuhause und erlebt nur noch die Wochenenden und Ferien mit Euch, dass kann ich ja selbst kaum glauben, der Arme, jedenfalls im Moment.
    Ich bin mir sicher, dass Ihr Ihn auf diesen Abschnitt seines Lebens gut vorbereitet habt, er wird das ganz sicher mit Bravour meistern.

    Ich wünsche Tristan, dass er schnell gute Freunde findet und auch viel Spass dort hat. Ich fühle mit ihm und könnte ihn auch nur damit trösten, dass die meisten die Zeit später nicht missen möchten.
    Es heisst Kinder sind wie Gäste, Sie kommen, bleiben eine Weile und gehen wieder.
    Das dies aber auch immer so schnell gehen muss, ist wirklich nicht so schön, aber wichtig und richtig.
    Hoffentlich verläßt Euch alle die Traurigkeit über diese Trennung ganz schnell und Ihr könnt genauso schnell wieder lachen und fröhlich sein, damit er immer wieder gerne nach Hause kommt.
    Ich hoffe dass es Deinem Mann mittlerweile schon viel besser geht, weiterhin gute Besserung!

    Viele liebe Grüsse nach Wien, Pia

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin ja schon lange eine "stille" Leserin dieses Blogs.

    Aber heute muss ich meiner Begeisterung mal Ausdruck verleihen. ;-) Ich finde das, was du über den September schreibst, nämlich ganz genau so. Habe es vor ein paar Stunden noch genau so zu meiner Mutter gesagt. Witzig...

    Und deinem Sohnemann wünsche ich alles Gute für seine Zeit bei den Sängerknaben und viel Freude dort.

    LG aus Bayern von Christina

    AntwortenLöschen
  22. Hui, da ginge es mir wie Dir - wenn ich mir vorstelle, das Jacob ins Internat geht *ppffff* Aber ich würde es dann auch so sehen: wenn es ihm gut geht damit, geht es mir auch gut!

    Warte mal bis Eure kleine Hundedame einzieht, dann bekommt das Wort Fressack nochmal eine ganz neue Bedeutung - wir haben jedenfalls zwei davon im Haus ;o)

    Bussi
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. Alles liebe für Euch und einen guten Start ins neue Schuljahr!!!
    Deine Bilder sind wieder wunderschön!!!
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Betty,
    ich liebe Chutneys jeder Art und Deines hört sich schon sehr lecker an!
    Bei der Schule auf der ich war, war auch ein Internat dabei, ich war nicht drinnen, aber viele meiner Mitschüler und die hatten wirklich jede Menge Spass. Es hat allen ganz toll gefallen!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    Gerade stolper ich ueber deinen Blog.Ich denk noch nicht hier gewessen zu sein.Und deine Glaeser sind sooo schon Dekoriert besonderst mit dem Druck auf dem Tuch Da wuerde ich es garnicht aufmachen wollen weil es mir um die schoene Deko leid tut.

    GGLG Conny

    AntwortenLöschen
  26. Das ist schon beneidenswert, wenn man so toll singen kann.
    LG

    AntwortenLöschen
  27. Pssst,
    will nur mal schnell nachschauen, ob Josephine schon eingezogen ist und ob der ganz Grosse schon wieder etwas besser rumhüpfen kann.
    Viele liebe Grüsse nach Wien, Pia

    AntwortenLöschen
  28. oh, da bricht ja eine neue lebensphase an! dafür wünsche ich dir und deinem großen alles, alles gute!

    AntwortenLöschen