Montag, 23. Mai 2011

Schaut mal!

...wer heute sein Nest verlassen hat.
Er/Sie will mich wohl ein wenig trösten, deshalb zwitschert er/sie momentan besonders laut.
Und heute als ich nachmittags Nachhause kam, saß es schon am Boden. Eindeutig ein zwei Tage zu früh, es zitterte wie verrückt. Also habe ich es wieder ins Nest gesetzt, wo seine Mama jetzt wärmend zur Seite steht.

20110523_19_

Das Kleine, übrigens ein Harzer Edelroller, wird es ganz sicher schaffen, da brauchen wir keine Angst zu haben.
Wenn ihr mögt, halte ich euch da auf dem Laufenden.

Dankeschön für die lieben Kommentare zu unserem alten Haus.
Wie gesagt, es wird noch Jahre dauern, bis es unseren Vorstellungen entspricht, Ausmalen etc wären da Kleinigkeiten. Auch weil uns dafür leider das nötige Kleingeld fehlt. Schön langsam halt. Immerhin sind wir seit letztem Jahr ans Kanalsystem angeschlossen und seit heuer auch am neuen Stromverteiler.
Heuer müssen wir erstmal unbedingt den Stall - ja, sowas haben wir da auch für Hasen, Hühner, Schweine & Co - winterdicht machen, da regnets überall hinein. Mein Mann möchte da irgendwann mal wieder Viecher haben.
Am Dachsthl wäre nun auch noch einiges nötig, aber wir haben da oben Fledermäuse und das müssen wir bewerkstelligen ihne sie zu stören - ich mag nämlich Fledermäuse.
Meine Mama wird sich über die Komplimente über den Garten freuen, da kümmert sie sich nämlich liebevoll drum.

Kommentare:

  1. Oh ja es wird überleben und bitte halt uns auf dem Laufenden,
    das Foto ist soooo entzückend
    GGLG.Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du liebe Vogel-Ersatzmama, dieses Mal schafft ihr es, der kleine Edelroller, was für ein edler Name ...

    Dein Garten ist die Wucht, ein Traum und was weiss ich noch alles. Wie sagt man hier "paso a paso", heisst soviel wie Schritt für Schritt oder Stück für Stück. Ach, da hab' ich noch einen: "Cosas del palacio siempre van despacio!" (soviel wie Palast-Sachen, also Feines, Edles gehen immer langsam vor sich oder einfacher Gut Ding will Weile haben :o)

    Also dann, und danke für Deinen Kommentar, hab' mich echt gefreut darüber,

    ganz, ganz liebe Grüsse, Christl

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie süß... Ja, bitte halte uns auf dem laufenden, ich habe auch vor ein paar Tagen sehr mitgefiebert...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Glück, dass der kleine Matz überleben wird.
    Freue mich auf Details...

    Ein ganz süßes Bild. Toll!

    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh wie süß und das Bild ist einfach nur genial ;) lg tani

    AntwortenLöschen
  6. ich bin auch dafür:0))ich verfolge auch,wie der kleine piepmatz sich entwickelt:0))finds klasse:0))

    gglg
    san

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty,

    auch wir haben ein altes Haus und können nicht gleich alles so machen wie wir möchten. Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn eigentlich macht es doch auch Spaß zu sehen, wie immer wieder Fortschritte passieren und wenn es länger dauert, hat man auch immer wieder neue Ideen, wie es noch besser und schöner werden kann. Auch ein Garten entwickelt sich erst über Jahre; ich finde ein Haus darf das auch.

    Ich kenne die Harzer Edelroller und wenn sie singen - so schööön. Der kleine Naseweis wird sicher schnell groß werden.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Betty,

    wie süß ist der denn! Ich bin sehr gespannt was aus ihm mal wird.

    Liebe Grüße Sylke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Betty, der ist ja niedlich. Klar kommt der durch!!! Freue mich schon auf weitere Neuigkeiten. Ganz liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  10. liebe betty,
    oh wie schön....der schaut schon richtig in die welt (wenn ihn seine mama lässt...haha).
    ja, bitte halte uns auf dem laufenden.
    viels pass und schönen tag mit dem
    "kleinen racker"
    margit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Betty,
    das Harzer Edelrollerchen sieht ja so süß aus! Ist er aus eigener Zucht?
    ...und sie können sooo schön singen. Ich hätte auch gern so einen kleinen Piepmatz, aber mit Hund und Katze...da hätte er keine Freude...
    Bin gespannt, wie sich Euer Rollerchen weiter entwickelt!
    GGGLG Uschi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Betty,

    euer Gartenparadies oder besser gesagt euer Park ist wirklich ein Genuss, das sieht man sicher so manches Mal über die viele Pflegearbeit hinweg, wenn es überall grünt und blüht.

    Gut, dass der kleine Zwitzerjunior seine Mama hat, denn so wird er sicher groß und stark werden.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen