Mittwoch, 30. März 2011

naturally colored...

... jedes Jahr habe ich vor die Ostereier mit natürlichen Mitteln zu färben. Vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr? Zumindest habe ich mich schon mal schlau gemacht und mir schon eine Liste gemacht, was dafür nötig ist.

Wen's interessiert?

Rosa: Preiselbeersaft oder Pernambukholzspäne
Rot: roter Rübensaft oder Malventee, Apfelbaumrinde oder getrocknete Cochenille Läuse sagt lealu
Gelb: Safran oder Goldrutenkraut
Blau: Holunderbeeren, Heidelbeeren oder Blauholzspäne
Violett: Rotkrautblätter
Orange: Zwiebel- oder Walnussschalen
Grün: Spinat oder Mate-Tee, Efeublätter, Shhachtelhalmkraut

Die Eier, am besten weiße, einfach in einen heißen gefilterten Sud aus den Ingredenzieren legen und dort hart kochen.


Diese Eier hier sind nicht gefärbt, die sind so gelegt worden.
Mein Schwiegervater sammelt eigentlich alles, dazu gehören auch Hühnerarten und mitunter legen diese auch veschiedene farbige Eier:

edit: ich habe jetzt extra nachgefragt, die grünen und türkisen Eiern sind von sogenannten Grünlegerhennen und die apricotfarbenen Eier sind von Hampshirehennen, das sind eigentlich Braunleger, aber ihre Eier sind etwas kleiner und nur ganz zart braun gefärbt.

These eggs come naturally colored directly from special hens of my father in law.

20110321_26

20110321_25

20110321_30

20110321_37


ah und ganz vergessen, ich habe einen Sponsor für ein Giveaway aus Groß-Britannien bekommen, da gibts nächste Woche eine kleien Verlosung bei mir, nicht versäumen!

Kommentare:

  1. boah!! sind das pastellhühner? ich bin begeistert! die eier sehen ja voll schön aus!!

    na gut, ich geh mal auf die suche nach Pernambukholzspänen - wenn ich nur wüsste, was das überhaupt ist!!

    nora ;O)

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch nur Naturfarben. Mate funktioniert sehr gut für Grün. Für Rot haben wir letztes Jahr getrocknete Cochenille Läuse genommen. Sieht etwas eckelig aus, aber die Farbe ist toll.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade sprachlos und fasziniert - es gibt Hühner, die farbige Eier legen? Genial! Und dann noch in so schönen Farbtönen!!

    Da ich solche Hühner leidernicht besitze, muss ich immer färben - auch am liebsten natürlich!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. @Nora
    *lach* - Pastellhühner, genial, das muss ich ihm direkt sagen!

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  5. Was tatsächlich? hätte ich nie gedacht! Danke für die Farbmitteln! Und natürlich will ich beim giveaway dabei sein!!!! GLG colores

    AntwortenLöschen
  6. what a great idea! my mother used to colour them with onion skin and it was perfect! i'll try it out to!
    thanks for sharing!
    happy day,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  7. Was? Die Eier sind so gelegt worden? Klasse! Da braucht man die gar nicht färben! Die sehen toll aus! Das habe ich nocht nicht gesehen!
    Oh, ich freu mich schon auf dein Giveaway! Bin schon gespannt!

    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  8. Diese Natureier sind wirklich schön! So etwas habe ich Natura noch nie gesehen. Gelb färben geht übrigens wunderbar mit starkem Kamillentee. Am besten braune Eier nehmen und diese in dem Tee hart kochen.
    Mate-Tee färbt grün, aber ich weiß nicht mehr, wie das Ergebnis ausgefallen ist.
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich dachte, es gibt nur weisse und braune Eier. Solch speziell gefärbte Eier "frisch ab Huhn" habe ich ja noch nie gesehen. Wunderschön!!!
    Alles Liebe,
    Alexandra

    PS: Wir färben unsere Eier immer mit Zwiebelschalen und Malven. Blättchen und Blümchen drauf, Strumpf drumherum und dann ab in die Sauce... :-)

    AntwortenLöschen
  10. kicher pastellhühner
    wie süss ist das denn?
    einfach traumhaft deine eierdeko......
    da brauch mutti ja gar nict mehr färben!
    lg anca

    AntwortenLöschen
  11. Also wenn ich Hühner hätte, dann wären es eindeutig solche =)
    Wie praktisch ist das denn? Fertige Biopastellbunteostereier direkt aus dem Huhn!!! Besser gehts nicht!
    JOY,
    die es zeeitlich nie schafft Eier zu färben!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Betty...
    wie traumhaft ist das denn? Pastellhühner, dass gibt es doch nicht. Wunder schön deine Bilder.

    GGGGGGLG Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Liebew Betty,

    und die sind echt ????!!!
    Wunderschön, noch nie gesehn...wie sehen denn die Produzenten ( Hühner ) dazu aus ? Wirklich einmalig !!!
    Süß auch deine Beschreibung zum Schwiegervater...mir sehr sympathisch, wenn er alles sammelt...

    Wünsch dir eine tollen Tag und schick dir liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Tipps die versuche ich auch! Mal sehen was da raus kommt!! ;-))
    GGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Great pictures, colors, decoration, I love it!
    Kisses and sonny greetings dear.

    AntwortenLöschen
  16. Einige Färbemöglichkeiten kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank für die Auflistung.

    Die Pastell-Natur-Eier sind großartig.

    Herzlichst

    Anke

    AntwortenLöschen
  17. Wonders of nauture, how nice. My chickens only give me brown eggs, maybe they will surprise me at easter ;)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Betty,

    also das mit den farbigen Eiern ist schon nicht ganz leicht für mich zu glauben - mein Vater hatte früher als Hobby auch Hühner und zur Osterzeit hatte er einer leichtgläubigen Bekannten erklärt, er würde Farbpulver ins Futter geben ...

    Aber es gibt ja auch bläuliche und grünliche und gelbliche Vogeleier ...

    Hmmm ...

    Aber toll sehen sie aus!

    Ganz, ganz liebe Grüsse, Christl

    AntwortenLöschen
  19. ;)
    das IST an der wand, weil auch ich sah, dass es an die wand gehört ;))

    und sooo geile eier.
    grüne kriegen wir auch immer vom hof, aber die restlichen sah ich noch nie ;)
    gglg steffi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Betty,
    danke für die Aufklärung. - Wow, die Natur ist doch imm wieder faszinierend!

    Schönen Abend noch, Christl

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Betty, die Eier sehen wirklich toll aus; ich mag es auch gerne natürlich. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  22. *gggg* Passtellhühner *ggg*

    Die Pastelleier sind wunderschön!!!

    Liebe Grüße
    von Anja

    AntwortenLöschen
  23. Oh wie wunderschön, wer braucht schon Eierfarben, wenn die Geggeles das schon selbst übernehmen :) Ich will auch Hühner... ich liebe Federvieh. Dein Post war heute wunderbar lehrreich, leider bekommt man nur so selten weiße BIO-Eier und ich kaufe keine anderen... leider haben wir keinen wirklichen Bauernhof in der Nähe, der weiße BIO-Eier anbietet...
    Habe Dir gemailt... wünsche Dir ein schönes Wochenende, herzliche Grüße, Mira!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Betty,

    noch was: meine Tochter meint, dass dann aber auch die Küken blau, grün und rosa werden müssten!

    Echt, wir sind alle noch fasziniert von den Pastell-Eiern. So was Schönes.

    Gute Nacht, Christl

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Betty deine Bilder sind so genial ich bin schon sooooo gespannt auf deinen Contest-Beitrag. Ich sende Dir sonnige Grüße :)))) alice

    AntwortenLöschen
  26. Wie toll!!! Die Natur färbt sich die Eier selber! Besser gehts nicht! Danke Dir, liebe Betty für den interessanten, lieben Post!
    Einen wundervollen Tag mit viel Sonnenschein wünsch ich Dir! Bei uns lacht die Sonne heute - mit kleinen Pausen - immer wieder vom Himmel herunter!
    Viele liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Betty,
    ich nehme auch immer Biofarben, die werden zwar nicht so knallig, aber ich habe eine gutes Gewissen. Aber so richtig selber gemacht, habe ich die Farbe bisher noch nie!
    ICh weiß aber von meiner Oma, dass früher die Ostereier z.B. mit Zwiebelschale gefärbt wurde!
    Aber ich denke da kann man sich sicher gesund und "kreativ" ausleben!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
    viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Betty,

    wunderschön zart und pastellig sehen Diene Eier aus. Vielen Dank für die Recherche, ich werde die Farben gleich notieren. Ich bin schon gespannt auf Dein giveaway, schau doch mal bei mir vorbei, da gibt's auch eine kleine Verlosung! Liebste Herzensgrüße, Tini

    AntwortenLöschen