Dienstag, 15. März 2011

Hilfe für Japan

Fassungslos stand ich heute morgens in der Küche und hilflos liefen mir die Tränen herunter.

Nachdem ich stundenlang herumtelefoniert hatte, ich wollte schon ein Carepaket zusammen packen, wurde mir vom roten Kreuz versichert, dass die beste Hilfe gewährleistet ist, wenn man direkt ans Rote Kreuz in Japan spendet, alle Infos dazu erfährt ihr auf den Homepages des Roten Kreuzes in euren Ländern.
Die Versorgung mit Lebensmitteln lief bis gestern aus den nicht betroffenen Gebieten sehr gut, heute ist allerdings alles anders.
Also schnelle Hilfe übers Rote Kreuz kann jeder leisten und sind es noch so kleine Summen!

Kommentare:

  1. Hast du recht liebe Betty! Hier bei uns in der Firma ( Japanisches Unternehmen) überlegen wir auch wie man helfen kann! LG colores

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diesen Hinweis. Es ist so schrecklich! Diese Teufelstechnik ist, wenigstens heute, einfach nicht beherrschbar, weil man alle Zufälle doch nicht einkalkulieren kann.
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Betty,
    eine wirklich gute Idee, sonst landet die Hilfe nicht da, wo sie hin soll. Ich würde deinen Post gerne bei mir verlinken, wenn du mags! Und auch sonst ein bisschen die Trommel rühren! Je mehr, desto besser!!
    Danke für deinen Initiative ;-)
    Einen ganz lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Betty,
    danke für den Tipp - wir werden spenden - denn dieses Leid ist unsagbar groß.
    Ich habe auch schon bei den Bildern im Fernseher geweint....
    Herzlichen Dank
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Betyy,

    mir gehts genau wie dir ...es ist so unsagbar und wir werden auch was tun...
    Wollte dir auch vorschlagen, dass du mir kein Päckchen schicken solltest und du das Portogeld doch gerne spenden kannst...
    Sei lieb gegrüßt,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. You're right, Betty, all we need to help these unfortunate people.
    Kisses.

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es genauso, hinzu kommt die Angst...

    Ich werde spenden, auch wenn ich nicht so viel geben kann.

    Danke, für deinen Post.
    Man ist mit seinen Gedanken nicht allein.

    Liebe Grüße!

    P.S. Hast du meine letzte Mail mit den Fragen bekommen?

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deine Information; wir haben auch schon überlegt, ob es besser ist zu spenden oder Pakete zu packen, hatten bisher aber noch nicht direkten Kontakt mit dem Roten Kreuz aufgenommen!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  9. Vielen, vielen Dank für Deinen Post!
    Ich drücke Dich gaaaanz feste!
    Liebe Grüße,
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen