Montag, 22. März 2010

suchen und finden...

...bestimmt momentan irgendwie meinen Tagesablauf.
Geht da nur mir so?
Letzte Woche habe ich verzweifelt einen großen Knopf gesucht.
Tadaaa, nun habe ich ihn gefunden, er lag genau dort wo er hingehört, es wäre ja zu einfach gewesen ihn genau dort zu suchen.

DSC_1120[1]

Seit Tagen suche ich nun meinen beigen Trenchcoat, er ist spurlos verschwunden, die anderen hängen schön brav dort wo sie hingehören nur genau der, den ich suche nicht. Vom Keller bis zu allen anderen Möglichkeiten habe ich alles durchforstet, sogar mein Schatz war so lieb und hat sich auf die Suche begeben, aber leider bis jetzt ohne Erfolg.

Diesen Drehstuhl hier habe ich z.B. aber gar nicht gesucht, eigentlich habe ich nach einem Nachtrschränkchen für mein neues Schlafzimmer gesucht. Trotzdem habe ich ihn am flohmarkt gefunden, oder er mich, je nachdem. Er ist aus den 20er Jahren und wollte unbedingt mit, sehr zum Leidwesen meiner Geldbörse. Er bekommt noch einen neuen Anstrich, oder vielleicht auch nicht, das weiß ich noch gar nicht, weil er so so herrlich alt aussieht, auf jeden Fall bekommt er noch ein Sitzkissen.

DSC_1118[1]

Und diese Woche muss ich ganz dringend die Zeit suchen, für all die Nähprojekte die anstehen: Die Bettdecke, die ich nun nicht häkle, sondern aus den ganzen Tischwäschestücken nähe, die ich von meinem SChwiegerpapa bekommen habe, die Vorhänge fürs neue Schlafzimmer und die Vorhänge fürs Schlafzimmer unsere Große in ihrer neuen Wohnung und noch einige Kissen. Ich hätte gerne alles fertig, wenn die Möbel und der Rest das auch sind. Immerhin die grünen Möbelstücke sind nun schon da. Ein Nachtkästchen habe ich gestern übrigens noch in Deutschland gefunden, ein arg ramponiertes Stück, da wird viel Arbeit drin stecken.

Wenn das alles erledigt ist, stehen ein paar Kleider an. Ich habe mir fest vorgenommen mich heuer größtenteils selbst auszustatten, mal sehen, ob ich das schaffe. Passend dazu hatte ich einen etwas seltsamen Traum: Ich habe im Laxenburger Schloßpark ein Picknick im Stil Jane Austens und ihrer Zeit veranstaltet, das wäre was, hm?

Achja und fast vergessen, wir suchen noch verzweifelt die richtige Lampe fürs Schlafzimmer, ein florentiner Plafonier sollte es werden, aber sowas findet man leider auch nicht zu einfach.

Kommentare:

  1. ja, das verstehe ich , das der stuhl mit mußte, der ist aber wunderschön!und ich würde ihn so lassen!
    du, zu dem picknick komme ich dann aber ;)
    passend dazu habe ich gerade eine picknickdecke in arbeit, die kommt hoffentlich diese wochen noch in meinen dawanda-shop ;)
    ich wünsche dir, das du VIEL zeit findest für alles und weißt du was ich IMMER vergesse dich zu fragen, wie geht es dir ohne deine große!!!?
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Ich such ein rotes Knäul Wolle, was ich vor ein paar Tagen noch IRGENDWO gesehen habe....
    und meine BREE Tasche aus den 80 ern....ich dachte eigentlich, die ist im Kleiderschrank, aber da ist sie nicht!! Ich war schon vom Keller bis zum Dach und bin etwas verzweifelt...
    auch der heilige Antonius hat mir noch nicht helfen können....
    viel Erfolg dir liebe Betty beim Suchen...
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht gibt es ja neben Frühjahrsmüdigkeit auch sowas wie Frühjahrsvergesslichkeit? Die hätt ich dann aber auch gern, wenn man dabei so schöne Dinge findet!!!

    Bitte anstecken...

    GLG
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Betty,
    Ja, das kommt mir allzu bekannt vor. Das Blöde an diesen Geschichten ist, das die fehlenden Sachen einen einfach nicht loslassen. Man krempelt alles um, macht alles unordentlich... Und Wochen später wenn das Verlorene nicht mehr aktuell ist, taucht es wieder auf. Tsssssss......
    Und Du hast Dir aber ganz schöne viele Projekte ausgedacht! Das Luft holen zwischendurch nicht vergessen :-)
    Liebe Grüße,
    Lena
    p.s. Danke für den Tipp!!!!!!! Ich war gleich dort!

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das leider zu gut.. Falls du beim Suchen meine braunen Servietten oder die weissen Eierbecher findest- bitte melden! Diese werden nämlich auch vermisst! ;-)
    gruss
    stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Vom Suchen und Finden - da könnte ich ganze Romane schreiben, hihi! Wie schön, dass es nicht nur mir alleine so geht :O)

    Der Drehstuhl ist ja wohl der Hit! Ich weiß auch nicht, ob ich ihn streichen würde - er sieht so charmant aus mit seinen Gebrauchsspuren.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen