Mittwoch, 23. September 2009

epddwnb...

...ein posting, das die Welt nicht braucht. Vorallem querbeet.
Egal, mir zumindest;-)

Es gibt Dinge, von denen trennt man sich einfach nicht. Dieser Blazer ist bereits seit 18 Jahren mein Begleiter, ein Maßstück - den Rock gibts auch noch dazu und beiden passt immer noch *sichaufdieschulterklopft* - die letzten Jahre hat er im Keller verbracht. Zeit ihn ans Tageslicht zu holen und reinigen zu lassen um ihn wieder auszuführen.
Leider hat er an den Taschen und an den Ärmelsäumen Abnutzungserscheinung, zwar minimal, aber doch. Trennen wollte ich mich trotzdem nicht von ihm. Ich habe ihn mit einer zarten kleinen Borte versehen, und zwar extra mit dickerem Garn genäht, wie englischen Stich.
Kann ich doch noch so tragen, oder? Mein Held ist da eher skeptisch.

DSC_0538

Ich liebe es, wenn sich die Mauerkatze auf unserem Haus beginnt zu färben.

DSC_0552

Tristan. Wie bezeichnend der Name doch zu diesem Bild passt, oder?
Eigentlich gar nicht 'trist' nur wahnsinnig müde heute.

DSC_0586


Und mein neuestes Projekt, ich habe meine Mutter endlich überredet ihre gesammelten Gedichte und Prosa zu veröffentlichen. Ich schreibe alles rein, und setze ein paar Druckdateien auf. Mal sehen, ob es denn wahr wird.

DSC_0627

Kommentare:

  1. Hallo Betty,
    die Idee mit der Borte ist doch super! Und warum solltest du das nicht mehr tragen können! Ich bitte dich! Wer nach 18 Jahren noch in seinen Blazer passt, braucht sich darüber keine Gedanken zu machen. Gutes gelingen bei deinem neuen Projekt, dass sich interessant anhört! Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das finde icch ja toll. Deine Mutter schreibt Gedichte ? Sehr spannend das Projekt.

    Den Blazer finde ich sehr schön. Wußte gar nicht das es da eine FSK gibt

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  3. Also Vivienne Westwood macht das auch! Sie ist vor kurzem bei der Londoner Modewoche in einem etwas abgewetzten Lieblingskleid aufgetreten und hat schon früher einmal gesagt, für sie habe es mehr Stil, ein hochwertiges Kleidungsstück so lange zu tragen bis es auseinanderfällt, als sich immer neue billige modische Fummel anzuschaffen. Wenn das Teil maßgeschneidert ist, wäre es ja wirklich schade drum.

    viele grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Betty,
    auch ich habe einige wenige Teile, die ich seit teilweise 20 Jahren habe und immer mal wieder rausziehe und neu aufpeppe. Ich finde das toll möchte solche Sachen keinesfalls missen und bin regelrecht traurig, wenn eins wirklich mal den Geist aufgibt.
    Viele liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Betty,
    die Jacke ist doch schön. Na klar kannst du sie noch tragen. Vor allem finde ich toll, dass sie dir nach 18 Jahren noch passt. Bei mir würde sie dann wohl aus allen Nähten platzen. :o((
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Aber klar kannst Du den Blazer so tragen! Jetzt ist er ein echtes Designerstück!

    Wie schön dass Ihr die Idee mit dem Buch Deiner Mama umsetzt - ich freu mich und drück die Daumen!!!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. ein spannender post!
    der blazer sieht süß aus mit der borte, ganz bezaubernd!
    und tristan sowieso!!
    der gedichtband sieht schonmal interessant aus, ich bin gespannt!
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  8. liebste betty,

    gaaaanz toll hast du deinen blaser aufgehübscht, jetzt ist er richtig klasse !
    ..und gedichte deiner mama, so eine schöne idee von dir ! ich drücke dir(euch) die daumen !

    herzlichst
    barbora

    AntwortenLöschen