Montag, 22. Dezember 2008

Bescheiden...

... war mein Tag, leider. Derweil hat er so toll begonnen, mit einem freien Vormittag und entspanntem Bummel, bevor ich die Kleinen wieder von 'Jaanamama' (winkezuJaana) abgeholt habe. Tja, und irgendwann in diesem, für mich entspanntem Bummel, weil rundherum herrscht überall Hektik, dass glaubt man garnicht, so überhaupt nicht weihnachtlich, habe ich feststellen müssen, dass Strickzeug in der Handtasche zwar einen Dieb davor abhält die Geldbörse zu stehlen, leider aber nicht das Handy, die Stricknadeln sind wohl nicht spitz genug!
Gut, es gibt schlimmeres, keine Frage, es war nur ein Handy, mehr nicht. Normalerweise passe ich soooo gut auf, habe immer nur kleien Taschen, die ich direkt am Körper tragen und halten kann, aber dieses Mal hatte ich die Kamera mit, und das geht natürlich nur in einer großen Tasche, zum Glück lag das Strickzeug darüber *g*
Trotzdem der Tag war gegessen, eigentlich war ich mit einer lieben Freundin zu einem gemütlichen Christkindlmarktbummel verarbredet, aber alleine auf der Polizeiwache verbrachte ich 1,5 Stunden, weil einfach sooo viele Anzeige einlaufen. Haltet mal zwei 3 Jährige so lange bei Laune!Und weitere 2 Stunden bevor ich wieder ein Handy hatte. Weil in 2 Shops war zum einen alles ausverkauft! zum anderen brauchte ich die Unterschrift meines Helden, weil er die Hauptkarte besitzt, dafür durfte ich mich nach Ewigkeiten mal wieder eines Münztelefons betätigen, um einen Treffpunkt samt Abholung Tristans von der Schule auszumachen. Irgendwie arg, bevor es Handys gab, hat man auch problemlos alles gemeistert, aber so ein Handyverlust wirft einen aus der Bahn. So viele Geschäftsnummern sind weg und viele private auch, wer also meine Nummer hat und das liest, bitte anrufen, damit ich euch wieder abspeichern kann. Der schlimmste Verlust dabei ist aber ein Foto meines Papas, dass ich kurz vor seinem plötzlichen Ableben per Handy aufgenommen habe, mein Bildschirmschoner *heul*
Einzier Trost, das entwendete, wenn auch richtig teures Handy, hat einen Wackelkontakt, viel Freude wird also damit niemand haben *sichinsfäustchelacht*

Egal, es hilft nicht, sich darüber aufzuregen, ist ja eh schon zu spät.

Eigentlich wollte ich euch das hier zeigen, der kürzeste Tag im Jahr verabschiedete sich gestern mit Glanz & Gloria, bei 11 Grad!! Wobei ich leider um ein paar Minuten zu spät dran war, mit richtiger Sonnenuntergangsstimmung und einem guten Platz um ein Bild zu schießen. Als wir bei der Türe raus waren, war das Sonnenlicht einfach atemberaubend, der Himmel erschien in allen Farben, die man sich nur vorstellen kann. Unterwegs in die Stadt bietet sich die Reichsbrücke einfach an, ihr hätte mich sehen sollen, wie Mina versuchte ich gegenden 'drohenden' Sonnenuntergang anzufahren, wie gesagt vergebens, 3 Minuten früher hätte schon gereicht, war mir leider nicht vergönnt.



So, mich verlangt es nun nach einem schönen Jane Austen Film und nach Zuckerlpapier zum Einwickeln.

Kommentare:

  1. Du armer Pechvogel! Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen, das morgen alles wieder schön und weihnachtlich wird!
    Wir haben ürigens auch gerade all das Zuckerzeug eingewickelt und angebunden.
    GLG Bernadette

    AntwortenLöschen
  2. Herrjeh, armes Bettylein! So ein ernüchternder Tag... Aber Ihr seid alle gesund und munter. Es war "nur" Dein Handy. Trotzdem viel Ärger, viel Lauferei und verlorene Stunden Deines Lebens... Kopf hoch, es ist bald Weihnachten und ich wünsche Dir und Deiner Familie von Herzen ein gesegnetes und friedvolles Fest!

    Herzliche Grüße, Mira!

    AntwortenLöschen
  3. Ach Du Arme! Und das sooo kurz vor Weihnachten! Komm mal her und laß Dich drücken!

    Und Dein Foto IST atemberaubend! Also nix mit zu spät! Hab vielen Dank dafür!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  4. Hi Betty,
    ach wie ärgerlich!!Es ist aber auch im Moment die Zeit für solche Gauner,die Leute stehen unter Strom, sind gestresst und mit den Gedanken ganz wo anders! Mir wurde vor zwei Jahren die Geldtasche gestohlen!Ich war im Einkaufscenter und wollte Geschenke besorgen! Oh was war ich sauer und deprimiert!! Aber freu Dich auf die nächsten aufregenden und schönen Tage mit Deiner Familie und genieße die Zeit mit Deinen süßen Jungs!
    Alles Liebe und schöne Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Betty,
    es gibt manchmal Tage da
    läuft alles nicht so toll.
    Bei mir hat auch heute der
    Geschirrspüler seinen Geist aufgegeben - und das vor Weihnachten.
    Wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Fest!
    LG betty.somm

    AntwortenLöschen
  6. Ja, diese Handys sind zwar nur Geräte, aber halt soch irgendwie eine persöhnliche Sache und es ist einfach nur ärgerlich, wenn man sich wieder alle Nummern zusammensuchen muss. Ich wünsche dir und deiner Familie trotzdem ein wunderschönes Weihnachtsfest. Ich besuche deine Blog praktisch jeden Tag und er macht mir viel Freude und inspiriert mich oft. Danke dafür.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  7. liebe betty,
    dein sonnenuntergang-bild ist trotz allem
    ein traum!
    ärgerlich mit dem handy,
    derk ist letztes jahr sein nigelnagelneues fotohandy geklaut wurden, von KUDNEN , auch am 22. oder 23. dez., er durfte auch laaange zeit auf der polizei verbringen...
    aber, immerhin haben sie ihm nix getan, und du bist auch mit dem leben davon gekommen :)
    und...morgen ist WEIHNACHTEN!!!!!
    ich mache gerade eine pause vom streichen...
    aber gleich geht es weiter...

    liebe grüße und,
    bleib tapfer :)
    sylvie

    AntwortenLöschen
  8. Ach Betty, das tut mir so leid für Dich! Pfui wie gemein, kann ich da nur sagen, vor allem, weil es so viel Chaos nachgezogen hat und doch etwas kostbares damit verloren gegangen ist, was sich nicht neu kaufen läßt.

    Liebe Grüße
    einen Knuddler
    Bianca

    AntwortenLöschen