Dienstag, 2. September 2008

so viel - wo fange ich an?

Wir sind also wieder daheim :-)

Die Tage in Haus & Garten in der Nähe von Tulln sind seltsam gewesen, einerseits vergingen sie schnell, andererseits wollten sie nicht enden *g* Die Kleinen waren leider gesundheitlich angeschlagen, das erste Mal seit über einem Jahr, und nach DAuerbehustung und Beschnupfung in der Nacht haben Tristan und ich dann auch noch w.o. gegeben. Aber nun sind wieder alle gesund *freu*
Meine vielen Dinge, die ich gerne tun wollte, sind allesamt liegen geblieben, nicht eine einzige Reihe wurde gehäkelt, keine einzige Naht genäht - wenigstens ein paar Schmuck-Keramik-Perlen waren drinnen - der Garten mit seiner Größe (mehr als 2500 qm) und das alte Haus hielten mich auf Trab, ständig den Kindern hinterher und wir haben miteinander viel gemacht. Für Tristan einen Bogen gebaut, seinen Drachen steigen lassen, den Kleinen UNO begebracht, gemalt, geformt mit Plastilin, viel mit Wasser rumgepritschelt und hundert andere Dinge.
Die NÄchte waren gezeichnet von deutlich herbstlicher Frische, leider mehr Gelsen als man ertragen kann und einer gewissen Unruhe für mich, unser Benjamin, ein 16 Jahre alter Mischlingsrüde, taub & blind, aber sonst bei bester Gesundheit - will rund alle 2 Stunden in den Garten, findet aber dann den Weg nicht zurück, muss gesucht und geholt werden, in der Finsternis der Einschicht und des Gartens ein nettes Abenteuer für sich *g*

Bilder dazu gibts
HIER, habe sie dieses Mal sogar fast durchgehend beschriftet:-)

Ja, und dann war gestern Tristans erster Schultag! Hier ein paar Eindrücke:

Tristans Schulstart

Das Klassenzimmer alleine ist schon genial, 3 große Glasflügeltüren führen direkt in den Augarten, hell und freundlich. Und die nette, sympatische Lehrerin, hat sie lieb und herzliches alles vorbereitet, schon die Hefte eingebunden und beschriftet, im ganzen Klassenraum finden sich überall freundlich und ordentlich beschriftete Fächer, Regale und Kartons. Eine besondere Mitschülerin gibt es auch, Molli, die Handpuppenschnecke, wird den Kindern den Einstieg in die Schule erleichern. Die Anspannung der letzten Nacht davor ist also vergessen, Tristan ist selbst begeistert und freut sich auf die nächsten Tage.

So, hier ist viel liegen geblieben, 2 Aufträge gehören fertig gestellt und zig andere Dinge - Liste kritzeln muss. Und gleich haben wir Großbesuchstag...

Kommentare:

  1. liebe Betty,
    das hört sich an wie mitten im Leben - turbulent, wie es nur sein kann. Zum Schulanfang,ja, ich erinnere mich auch noch an den ersten Schultag meiner Tochter, da ist die Freude groß, wenn es endlich so weit ist. Und es ist ein Lebensabschnitt zu Ende und ein neuer beginnt. Guten Start, deinem Sohn und ganz liebe Grüße von
    Friederike

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Fotos vom Tullner Garten und es ist schön, dass ihr den alten Benjamin trotz seiner "Gebrechen" so zur Seite steht...
    GLG und spannendes 1. Schuljahr für deinen Großen!

    AntwortenLöschen
  3. Danke Friederike,

    die Zeit rennt ja auch so dahin, unsere Große ist heuer fertig mit der Schule, Tristan fängt nun an und wir müssen uns sicher nur ein Mal umdrehen und dann wird er auch schon fertig sein.

    @Bernadette
    Danke;-)
    Jö, wo sind denn die Füßchen im Avatar geblieben? ;-)

    Solange er eindeutigen Lebenswillen zeigt, darf Benjamin gerne bleiben. Blind- und Taubheit sind zwar ein Hinderniss, aber wenigstens der Geruchsinn funktioniert noch prima. Vor unserer Abfahrt haben wir ihn sogar noch getrimmt und Mama hat ihn mal wieder ordentlich gebadet. Er wandert eben auch noch gerne durch den Garten, kommt zum Tor begrüssen und frisst ganz normal. Bloß beim Streicheln muss man aufpassen, er hat nämlich arges Rheuma und ist sehr empfindlich geworden, aber wie gesagt, solange es noch so frohen Mutes ist, stehen wir, oder jetzt meine Mama ihm gerne zur Seite.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  4. Na DIE Schultüte darf ich Jacob nicht zeigen - sonst muss ich seine nochmal umbauen :-)
    Bei ihm geht es am 16.9. mit der Schule los ...
    Ich wünsche Deinem Tristan ein schönes 1. Schuljahr!

    So, jetzt geh ich noch Bilder gucken!

    Liebe Grüße und alles Gute für Benjamin,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. @Melanie

    Also die Schultüte ist ein eigenes Kapitel, eigentlich sollte sie anders, und vorallem nicht so groß werden,d as war mir ja fast peinlich! Aber durch die Tage im Garten war plötzlich die Schultüte aus dem Sinn und so musste ich am Sonntag mit dem was da war, was zusammenstöpseln. Die schwarze Tüte lag sicher schon etliche Jahre rum, man soll eben nichts wegschmeissen, alles immer schön aufheben. Seidenpapier war nur in Türkis da, also habe ich 'sein' Wappen und 'sein' Schwert, die ich vor langer Zeit mal für ihn am PC gezeichnet habe, einfach von Grün auf Türkis umgefärbt. Und weil die Tüte oben einen enormen Radius hat, der mir so oder so eher weniger gefiel, habe ich noch einen Abschluß dazu geschustert, soll an einen Ritterhelm oder eine Fackel erinnern, irgendwie so halt.
    Also gedacht war sie anders und das ist dabei raus gekommen;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  6. liebe betty,
    schön das ihr wieder da seid!

    tristan ist so ein hübscher schuljunge!!!!hach...bin verliebt ;)
    c. hat die fotos auch bestaunt...und die schultüte fand er nur
    WOW!!!!
    ganz liebe grüße von uns beiden!
    sylvie und cedric

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Betty!

    Na da gings aber richtig rund bei dir ; )
    Schmunzeln mußte ich, als ich von deinen nächtlichen, hundbedingten Schlafunterbrechungen gelesen habe ... ich hab dich so richtig vor mir gesehen ... im Mondschein durch den riesigen Garten irren und den senilen Wuffi suchen *gg*
    Ich finde es aber auch toll, dass ihr trotz jungem Hund, dem alten noch so eine schöne Zeit ermöglicht!
    Und Tristan ...wow
    Wie geht es den Twins bei der TM?

    Schönen Tag noch!

    AntwortenLöschen
  8. @Sylvie
    Danke *rotwerd*
    Sein Outfit hat er selbst gewählt, war ihm ganz wichtig ein Hemd mit Krawatte zu tragen und am Samstag haben wir sogar noch Penny Loafer für ihn gefunden.

    @Kat
    Nachts wars wirklich abenteuerlich und mulmig, aber auch irgendwie lustig. Tristan ist sogar mal im Dunkeln ganz alleine raus um den Brunnen abzudrehen, fand ich wunder mutig.

    Die Jungs kommen erst im Oktober zu Jaana, übrigens ;-), ihre Kinderärztin möchte noch die letzten Impfungen abwarten, weil, wenn auch nicht wirklich ersichtlich, sind es eben Frühchen, da muss man darauf achten meint sie.
    Ich erzähle ihnen aber schon jeden Tag davon, zur Vorbereitung.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen